xl lg md sm

Mien Rügen

ISBN: 978-3-9804702-5-3

15,00 €

Autoren: Ernst Moritz Arndt, Johannes Brahms, Caspar David Friedrich, Hanns Cibulka, Wilhelm von Humboldt u.a.
Konzept & Kompositionen: Frank Fröhlich
Spielzeit: 62:58 min
Sprecher: Helga Werner, Michael Seeboth

 

Mit diesem Hörbuch laden wir Sie ein zu einem musikalisch-literarischen Streifzug über die Insel Rügen. Viele berühmte Schriftsteller bereisten die Ostsee-Perle und hielten ihre Erlebnisse in Romanen, Gedichten, Tagebüchern und Briefen fest. In Verbindung mit den einfühlsamen Kompositionen von Frank Fröhlich entstand eine Liebeserklärung an diese wunderschöne Insel!

 

1 Ein Clara-Morgen - Frank Fröhlich

2 Hanns Cibulka - Swantow

3 Adelbert von Chamisso - Die Jungfrau von Stubbenkammer

4 Ernst Moritz Arndt - Heimweh nach Rügen

5 Cäsar Flaischlen - Rügen

6 Fluß der Erinnerung - Frank Fröhlich

7 Theodor Fontane - Effi Briest, 24. Kapitel

8 Johannes Brahms - Brief

9 Elizabeth von Arnim - Rügen

10 Mach´s gut, Katharina - Frank Fröhlich

11 Carl Gustav Carus - Eine Rügenreise im Jahre 1819

12 Caspar David Friedrich - Tagebuch

13 Caspar David Friedrich - Sinkend küßt das stille Meer

14 Philipp Otto Runge - Briefe

Gespannt und sehr aufmerksam lauschen die Gäste im Theater Putbus dem Programm 'Mien Rügen'. Sie lassen das Heimweh von Ernst Moritz Arndt auf sich wirken, die Reisebeschreibungen von Johann Jacob Grümbke, die Erinnerungen von Bettina von Arnim. Die Vielfalt der Insel findet sich auch in der Musik Frank Fröhlichs wieder, mal melancholisch und dann wieder temperamentvoll. Mien Rügen - eine Liebeserklärung an die Insel und ein ganz besonderes Souvenir zum Hören, Entspannen und Genießen!  NDR

"Mien Rü­gen" ist das neue Hör­buch des in Dres­den le­ben­den Gi­tar­ri­sten  und Pro­du­zen­ten Frank Fröh­lich über­schrie­ben, die zu­gleich ei­ne Lie­bes­er­klä­rung an die In­sel ist. Tref­fen­der hät­te er den Sil­ber­ling auch nicht be­zeich­nen kön­nen, denn was in den Tex­ten und Kom­po­si­tio­nen zu ver­neh­men ist, macht selbst ei­nem Rü­ga­ner mehr Ap­pe­tit auf das Ei­land. Die 62 Mi­nu­ten ver­ge­hen wie im Flu­ge - Ein Flug durch das Ge­stern der In­sel in das Heu­te.  Ost­see­zei­tung

Zur Übersicht